Login  |  Anmeldung  |  Demo     EN 

...your global medical record

original since 2000

Applikationspräsentation

Schauen Sie sich hier unsere medXchange-Patientendossier als Video an, einen Teil der Gesamt-Applikation

Company presentation im US Fernsehen.

HONcode

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify. This site complies with the HONcode standard for trustworthy health information:
verify here.



Search only trustworthy HONcode health websites:


Willkommen bei medXchange

Unsere Mission: Verbesserung der Patientensicherheit

Das ärztlich geleitete medizinischen Kompetenzzentrums von medXchange hat die Aufgabe , lebenswichtige und entscheidungsrelevante medizinische Patientendaten vollständig und stets aktualisiert, zu jeder Zeit und an jedem Ort für alle autorisierten Zugriffsberechtigten 24 h/ 7d mittels eines e-Dossiers zur Verfügung zu stellen.

Dieses EMR ( electronic medical record ) enthält rechtskonform (informationelle Selbstbestimmung des Patienten) alle vom Patienten verfügbaren und von ihm freigegebenen medizinische Daten und Dokumente, die aus zuverlässigen und sicheren Quellen stammen.

Weltweite bestehende Problematik:

Eine Vielzahl von häufig entscheidungsrelevanten patientenbezogenen medizinische Daten und Informationen, sind in vielen Informatiksystemen wie Klinik, Praxis-, Labor- Informatiksystemen u.a. proprietären IT-Systemen zwar vorhanden, aber im Bedarfsfall meist nicht zu erhalten.

Datenquellen:
  • medizinische Informatiksysteme in der Praxis, Spital, Reha-Klinik, Sport- und medizinische Untersuchungszentren, Spitex, Labor-/-Radiologie usw.
  • Blutzucker- Blutdruckmessgeräten und Biosensoren
  • Zahnärztliche, kieferorthopädische Systeme u.a.
  • IT Systeme bei Apotheken, Optikern, Orthopädie, Hörakustikern usw.
  • Informatiksysteme der Hersteller von Medizin-Produkten (z.B. Implantate, Seh- und Hörhilfen, Defibrillatoren usw.)

Ursachen und Gründe:

Die Fortschritte in der Medizin und neue diagnostische-/-therapeutische Verfahren bewirken neben einer steigenden Lebenserwartung auch eine deutliche Zunahme der persönlichen medizinischen Befunde. Eine steigende Spezialisierung in der Medizin einerseits, häufige auch mobilitätsbedingte Arztwechsel und zurückgehende finanzielle Ressourcen andererseits führen zu einem steigenden Bedarf an weltweiter Kommunikation zwischen medizinischen Dienstleistern, insbesondere zwischen den Ärzten. Somit können die Komplikationen und Kosten wie u.a. auch „Gefährliche Medikamenten-Cocktail“ reduziert werden

Unsere Motivation: Es besteht ein weiter zunehmender Bedarf an der Verbesserung der Patientensicherheit

Eine patientenzentrierte Datenzusammenführung (aus allen vertrauenswürdigen Quellen) und durch die Evaluierung dieser Daten durch mehrerer Fachärzte des Kompetenzzentrums, werden die Dokumentations- und somit auch die Versorgungsqualität der Patienten verbessert.
Dadurch kann auch eine Krankheitsentstehung frühzeitiger erkannt und partizipative Entscheidungen Patient-Arzt können gefördert werden.
Die lückenlose Zusammenfassungen vorbestehender medizinischer Daten und Dokumente führen zu einer erhöhten diagnostischen und therapeutischen Sicherheit der involvierten Ärzte. Dies bedeutet für Patienten eine wesentliche Verbesserung ihrer Versorgungsqualität. Die Echtzeitverfügbarkeit aller Patientendaten verhindert unnötige Belastungen wie sie z.B. durch Doppeluntersuchungen oder Mehrfach-Medikation mit den damit verbundenen Risiken.



Seiten:
Diese Seite wurde am 02.06.2014 erstellt und zuletzt am 18.04.2016 aktualisiert
Our Website does not host any form of advertisement