Login  |  Anmeldung  |  Demo     EN 

...your global medical record

original since 2000

Applikationspräsentation

Schauen Sie sich hier unsere medXchange-Patientendossier als Video an, einen Teil der Gesamt-Applikation

Company presentation im US Fernsehen.

HONcode

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify. This site complies with the HONcode standard for trustworthy health information:
verify here.



Search only trustworthy HONcode health websites:


medXchange Idee

Idee

  • Durch die zunehmende Globalisierung von Wirtschaft und Unternehmen nimmt die Mobilität im Berufs- und Privatleben immer mehr zu. Dazu gehört auch die Inanspruchnahme international bekannter Kliniken und Spezialisten im In -und Ausland

  • Eine zunehmende Lebenserwartung der Menschen ( medizinischer Fortschritt in Diagnostik und Therapie mit stark ansteigendem Daten/Dokumentenvolumen ) und die Selbstverständlichkeit weltweiter Reisen, auch chronisch Kranker, verändern die Anforderungen an die Verfügbarkeit medizinischer Daten und Dokumente.

  • Die ausführliche und ständig aktualisierte Dokumentation von entscheidungsrelevanten Gesundheitsdaten ist mit die wichtigste Form bei der Qualitätsverbesserung bei der medizinischen Versorgung. Dies wird durch die medxchange Applikation als Datendrescheibe für den weltweiten Datenaustausch/ Abgleich unter autorisierten Ärzten erreicht. Somit entsteht eine neue, bislang nicht gekannte, medizinische und lokale Vernetzung der vom Patienten autorisierten Personen. Dies gibt ihm eine bislang nicht gekannte Sicherheit in der medizinischen Versorgung und Unabhängigkeit.

  • Durch die lückenlose Zusammenfassungen vorbestehender medizinischer Daten und Dokumente aus sicheren Quellen, erhöhen die Sicherheit der Diagnostik und der durchzuführenden Therapien.

  • Eine ständige Verfügbarkeit aller Daten ( als Back-Up auf Mini-CD ) reduziert oder vermeidet unnötige Belastungen der Patienten wie sie z.B.durch Doppeluntersuchungen oder Mehrfach-Medikation mit den damit verbundenen Risiken entstehen. Die Daten dienen auch als Grundlage für ein Disease /Case Management

  • Das Risiko von Fehldiagnosen und falschen Behandlungen wird minimiert und so Kosten im Gesundheits- und Versicherungswesen eingespart - weniger Malpractisefälle.

  • Durch das weiter auszubauende internationale und nationale medxchange - Ärztnetzwerk steht den Patienten eine weitere wichtige medizinische Dienstleistung und Anlaufstelle im Ernstfall zur Verfügung.

  • Die weltweit verfügbaren Daten und Dokumente sind die Grundlage für eine rasche Second-Opinion durch internationale Spezialisten.

  • Die gesammelten Dokumente z. B. implantierter Medizin-Produkte können in einem zentral geführten Register erfasst und gespeichert und auf Mini-CD dem Patienten zur Information gegeben werden.

Zusammenfassung:

Für ein besseres und sichereres Leben der Menschen:

Jetzt und in Zukunft, besonders im Lockdown und beim Einsatz von Telemedizin:

Alle entscheidungsrelevanten Patientendaten „at a first glance“, entstehungsaktualisiert, medien-bruchfrei und mit weltweitem 24/7 Zugriff auf das EPD.
Die Datenerfassung/Aufarbeitung aus einer Vielzahl von proprietären IT-Systemen ist nicht trivial, es bedarf der ordnenden Hand der Healthcare- Professionals (arztgestütztes EPD und entstehungs-aktualisierten Daten in Echtzeit) Siehe auch: https://www.digitalhealthnews.eu/industry/3964-lack-of-real-time-information-affects-88-of-community-healthcare-workers-ability-to-do-their-jobs


Wir kennen als langjährig tätige Fachärzte die Bedürfnisse der Ärzte nach möglichst einfachen und praktikablen Lösungen: Die proprietären im Einsatz befindlichen IT Systeme dürfen nicht konkurrenziert werden, denn so kann die Akzeptanz durch die Ärzte erhöht und ihre Arbeiten erleichtert werden.

Von Ärzten für Ärzte und Patienten: medXchange
  1. Keine neue Praxissoftware
  2. Keine zusätzlichen Investitionen in Hard/Software
  3. Nutzung der bestehenden sicheren HIN Infrastruktur zum sicheren Datentransfer
  4. Gezielter, individueller und patientenorientierter/zentrierter Datenexport in Echtzeit aus dem proprietären Praxisprimärsystem (Daten evaluiert durch den behandelnden Arzt), in das personalisierte EPD in einer Metadatenbank, die in eine sichere Umgebung eingebettet sein muss (Kantonales Datencenter, oder der einzelnen Bundesländer ?)
  5. Möglichkeit der Integration stets aktualisierter, individualisierter Golden Standards Richtlinien, Behandlungsempfehlungen, choosing wisely, smarter medicin Empfehlungen usw. in das personifizierte EPD
  6. Diabetesmodul mit Eingabemöglichkeit von Glucose-Werten durch die Patienten in das integrierte Diabetes-Modul und/oder für Daten aus Biosensoren für die online Patientenberatung durch den behandelnden Arzt
  7. Daten für second opinion und shared decision making -(Gesundheitskompetenz)
  8. Daten für Register für Medizinprodukte und zur Unterstützung der Behörden bei Rückrufaktionen
  9. Lebenslanges individualisiertes Zweitarchiv
  10. Fringe Benefits


Diese Seite wurde am 6/2/2014 erstellt und zuletzt am 3/9/2021 aktualisiert
Our Website does not host any form of advertisement